O Tannenbaum! Schon wieder ein Jahr rum. Im Supermarkt blicken Ihnen bereits die Krampusse und Nikolause vorwurfsvoll entgegen: Was, du hast dich immer noch nicht um deine Weihnachtskampagnen gekümmert? Langsam wird es aber höchste Eisenbahn! Weißt du eigentlich wie lange wir schon hier in den Regalen stehen, allzeit bereit für unseren Einsatz? Und was machst du? Anstatt das Jahr zu nutzen, um dir was Tolles zu überlegen, wartest du lieber bis es schon fast schneit. Tststs …

Wenn Sie sich jetzt ärgern und mit dem heimlichen Gedanken spielen, dem vorlauten Knecht Ruprecht den Kopf abzubeißen, machen Sie das ruhig. Nehmen Sie ihn mit ins Büro. Wickeln Sie ihn bedächtig aus dem Stanniolpapier aus, lehnen Sie sich zurück und fühlen Sie sich in die Zeit Ihrer Kindheit zurückversetzt. Erinnern Sie sich an das Kribbeln der Vorfreude, die wachsende Ungeduld? An den Duft der Weihnachtsbäckerei, der aus dem Backofen strömte?

Wunderbar! Dann sind Sie jetzt genau in der richtigen Stimmung, um die Vorfreude auf Weihnachten auch in Ihren E-Mail Kampagnen zu verbreiten. Ihnen fehlen noch die richtigen Ideen? Dann schauen Sie doch mal, was wir hier für Sie haben.

Bereit? Na dann auf die Plätzchen, fertig, los!

Ein Licht geht an: Inspiration für weihnachtliche E-Mail Kampagnen

Ja, es ist nicht leicht: Alle Jahre wieder soll man sich als E-Mail Marketer etwas Neues einfallen lassen, um die Empfänger in der hektischen Vorweihnachtszeit zum Innehalten zu bewegen. Damit Ihre Newsletter überhaupt Beachtung finden, müssen diese aus der Masse herausstechen. Doch wie kann das gelingen?

Um diese Frage möglichst umfassend zu beantworten, haben wir ein wenig im Archiv gestöbert und unter den Weihnachtskampagnen aus dem Vorjahr einige glänzende Beispiele und Ideen ausgegraben.

#1 Verkünden Sie weihnachtliche (Video-)Botschaften per E-Mail

Wenn es nicht möglich ist, Ihre Weihnachtsgrüße persönlich zu überbringen, so sind Videos eine hervorragende Möglichkeit, um die Kundenbindung zu stärken. Vor allem dann, wenn das Herzblut zu erkennen ist, das in die Produktion geflossen ist.

So wie im Fall von Hedin Automotive: Im letzten Jahr hat der BMW und MINI Händler mit 3 Standorten in der Schweiz seine Kunden mit einer besonders originellen Videobotschaft begeistert. Da wird in der Werkstatt nicht ein zerschrammter Kotflügel lackiert, sondern eine überdimensionale Christbaumkugel. Und dann am Ende des Films … Moment … das wollen wir natürlich nicht verraten – nur so viel: Wenn die Mitarbeiter zuhause mit ihren Familien Weihnachten feiern, ist es im verlassenen Autohaus nicht so mucksmäuschenstill wie gedacht. Was da wohl in ihrer Abwesenheit passiert? Sehen Sie selbst: Hier können Sie sich das Video ansehen.

Ein weiteres sehr gelungenes Beispiel liefert die KERN engineering careers GmbH. Es ist eine Botschaft, die zu Weihnachten Wärme spendet – nicht nur wegen des prasselnden Lagerfeuers, das für eine besinnliche Atmosphäre sorgt. Beim Linzer Personaldienstleister hat man sich im letzten Jahr dazu entschlossen, auf kostspielige Kundengeschenke zu verzichten und stattdessen einer wohltätigen Einrichtung eine stattliche Spendensumme zukommen lassen. Im Video erläutern die Geschäftsführer Bettina Kern und Christian Geissler ihre Beweggründe und halten dankbar Rückschau auf ein außergewöhnliches, aber erfolgreiches gemeinsames Jahr mit ihren Kunden.

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #1 Videobotschaften

#2 Schmücken Sie Ihre weihnachtlichen E-Mail Kampagnen mit wirkungsvollen Bildern

Die Produktion solcher Videos ist natürlich mit einem gewissen Aufwand verbunden. Nicht immer reichen Zeit oder Ressourcen, um etwas Vergleichbares auf die Beine zu stellen. In diesem Fall lohnt es sich aber, der Aufbereitung Ihrer Kampagnen besonderes Augenmerk zu widmen – und nicht zuletzt den Bildern.

Verzichten Sie nach Möglichkeit auf die Verwendung von Stockfotos. Damit können Sie sich kaum von anderen Kampagnen abheben. Investieren Sie lieber etwas Zeit, um eigene weihnachtliche Motive zu schaffen. Zu detailreiche Bilder eigenen sich dabei nicht immer am besten, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit des Betrachters einzufangen. In einer Zeit, in der unsere Posteingänge mit Werbenachrichten überfüllt sind, ist weniger häufig mehr: In der Regel fühlen sich Abonnenten von klaren Linien und Botschaften bzw. reduzierten Grafiken und Illustrationen mehr angesprochen, als von klischeebehafteten Bildern.

Auch hier wollen wir wieder einige Beispiele unserer Kunden zeigen:

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #2 Wirkungsvolle Bilder
  • BDO Österreich – Christbäume oder Menschen?
    Trotz seiner Schlichtheit ist dieser Header ein Blickfang. Designelemente aus dem Corporate Design wurden hierfür zu Christbäumen arrangiert – oder sind es gar Männlein und Weiblein, die hier im Walde stehen? Egal. Jedenfalls punktete BDO im letztjährigen Weihnachtsnewsletter daneben noch mit einem Video und einem weiteren tollen Goodie, das wir weiter unten vorstellen werden.
  • PALME – Leise rieselt das Wasser
    Für seine Weihnachtsgrüße verwandelte der Spezialist für Duschabtrennungen kurzerhand einen Wassertropfen in eine Christbaumkugel. Wirklich schön gemacht, finden wir. Und in der Dusche darf das Wasser ja gerne von oben kommen – zur Weihnachtszeit möge uns der Himmel aber lieber ein paar weiße Flocken schicken.
  • Strohmaier Trachten – Nostalgie berührt das Herz
    Ein Bild wie aus Omas Fotoalbum – das passt nicht nur perfekt zum Trachtentraditionsbetrieb, sondern hebt sich auch von der Masse ab. Die Idylle wird von einem Zitat abgerundet. Hach, wie schön war Weihnachten doch damals …

#3 Belohnen Sie mit ausgesuchten Geschenken

Seit Großmutters Zeiten hat sich bekanntlich viel geändert, doch eines gilt nach wie vor: Schenken macht Freude – und das Beschenktwerden erst recht. Geschenke, Gutscheine, Goodies: Das sind die 3 Gs, die wir uns eigentlich in der (Vor-)Weihnachtszeit wünschen würden. Warum packen Sie also nicht eine kleine Überraschung in Ihren Weihnachtsnewsletter? Nehmen Sie sich Zeit für Dankbarkeit und revanchieren Sie sich für die Treue Ihrer Kunden!

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #3 Goodies

So wie etwa BDO Austria. Das Unternehmen mit Sitz in Wien ist Teil eines weltweiten Beratungsnetzwerkes und im Bereich der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung tätig. Gerade im letzten Jahr, als in der Wirtschaft noch eine enorme Verunsicherung angesichts der nicht einschätzbaren Entwicklungen herrschte, bewährten sich bei BDO Werte wie Solidarität und Zusammenhalt – im Kollegenkreis und in der Partnerschaft mit Kunden. Im Weihnachtsnewsletter bewies das Team von BDO, dass es mit der richtigen Einstellung gelingen kann, aus der Not eine Tugend zu machen: Wie viele andere auch, übten die Mitarbeiter während des Lockdowns ihre Back- und Kochfertigkeiten. Ihre Lieblingsrezepte teilten sie anschließend mit ihren Geschäftspartnern – in einem Kochbuch, das als Download im Newsletter bereitgestellt wurde.

Speziell für den Handel bedeutet das Weihnachtsgeschäft natürlich vor allem eins: Es ist für die meisten in der Branche die umsatzstärkste Zeit im Jahr und man will sich die erhöhte Kaufbereitschaft so gut es geht zunutze machen. Oftmals genügen kleine Anreize, z.B. in Form von Geschenken, um eine Kaufhandlung auszulösen. Das klappt auch im B2B-Bereich, wie das Beispiel der Loxone Electronics GmbH verdeutlicht. Innerhalb des Aktionszeitraums (der durch ein Countdown-Element visualisiert wurde) gab es für die Partner ab einem bestimmten Bestellwert ein hochwertiges Produktgeschenk, das der Lieferung automatisch beigelegt wurde.

#4 Liefern Sie Ideen für das Fest

Weil wir schon bei den Geschenken sind: Die Frage „Was soll ich nur schenken?“ bereitet den meisten Menschen im Vorfeld des Festes einiges an Kopfzerbrechen und Stress. Schaffen Sie einen Mehrwert und erleichtern Sie Ihren Abonnenten mit einer kleinen Vorauswahl die Suche und Entscheidung. Bereiten Sie z.B. Wunschlisten für verschiedene Persönlichkeitstypen vor oder bieten Sie DIY-Anleitungen für Selbstgemachtes. Laniato, das Wiener Wollcafé mit Shop, schlägt in der letzten Dezember-Ausgabe des Newsletters Projekte vor, die, den nötigen Fleiß vorausgesetzt, noch früh genug fertig werden, um sie unter den Christbaum zu legen.

Eine gute Idee kann es auch sein, Produktneuheiten, die sich als Geschenk eignen würden, in der Vorweihnachtszeit vorzustellen. Auf diese Weise machte z.B. Rosenbauer die Artikel der „Everything for that Moment“-Kollektion zur begehrten Ware.

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #4 Geschenkideen

#5 Überraschen Sie mit Humor

Bei aller Besinnlichkeit freuen wir uns allerdings auch über ein wenig Abwechslung – vor allem wenn diese mit einer ordentlichen Prise Humor gewürzt ist. So rief zum Beispiel das Berufsförderungsinstitut OÖ im Advent zum Ugly Christmas Sweater Contest auf. Zu gewinnen gab’s auch was: Wem der zweifelhafte Ruhm zuteilwurde, den hässlichsten Weihnachtspullover sein Eigen zu nennen, erhielt mit etwas Glück ein iPad als Trostpflaster. Die Aktion wurde nicht nur im Newsletter aufgegriffen, sondern auch auf dem Instagram-Kanal, wo das Worst-of-Weihnachtspullovers im Rahmen einer Story publikgemacht wurde. Im Übrigen wurden auf Instagram zur Advent- und Weihnachtszeit auch viele animierte GIFs eingesetzt – solche animierten Bilder können auch als Blickfang im Newsletter platziert werden.

Noch ein Beispiel: Bei Bruckmüller Rechtsanwälte wurden die Weihnachtsgrüße von Schilderungen kurioser Weihnachtsbräuche begleitet. Wussten Sie etwa, dass in der Ukraine Spinnennetze als Christbaumschmuck verwendet werden? Okay … das ist dann wohl Geschmackssache und fällt nicht unbedingt in die Rubrik „Liefern Sie Ideen für das Fest“ 🤭.

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #5 Humor

#6 Positionieren Sie sich als Weihnachtsspezialist

Es gibt Marken, wie etwa Coca Cola, die wir automatisch mit dem Weihnachtsfest verbinden. Wenn Sie also die Gelegenheit dazu haben, positionieren Sie sich als Weihnachtsspezialist. Rufen Sie besondere Traditionen ins Leben und verankern Sie sich darüber im Bewusstsein Ihrer Kunden.

Wie das gelingen kann, zeigt das Beispiel vom österreichischen Unternehmen bellaflora. In der stimmungsvollen Weihnachtskampagne lädt man die Newsletterabonnenten zum Besuch in Österreichs größten Christbaumwald ein und wartet außerdem mit dem nötigen Zubehör auf, um Baum und Wohnung festlich zu schmücken.

6 Tipps für weihnachtliche E-Mail Kampagnen - #6 Positionierung

Und zum Schluss: Noch mehr Ideen für weihnachtliche E-Mail Kampagnen

Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht? Sie möchten noch ein wenig weiter schmökern und dem Zauber der Weihnacht auf die Spur kommen? Dann stöbern Sie doch auch durch die Beiträge aus den Vorjahren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und bei der Vorbereitung Ihrer eigenen weihnachtlichen E-Mail Kampagne.

5 Last-Minute Ideen für Weihnachtsnewsletter

Versenden Sie Freude – E-Mail Marketing Ideen zu Weihnachten

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren