13. Dezember 2021

· Digitales Marketing, Statistik

Blitz-Analyse zum Jahresschluss

Ein Beitrag von Franziska Schwarz

Der Jahreswechsel nähert sich mit großen Schritten. Wir laden Sie ein, in Form einer E-Mail Marketing Analyse Bilanz zu ziehen. Wie steht es um Ihre Kennzahlen? Haben Sie Ihre Ziele erreicht? Welche Ideen möchten Sie 2022 umsetzen?

Den Schwerpunkt legen wir dieses Mal auf die Analyse der Newsletter-Inhalte und Kampagnengestaltung. In diesem Blogbericht zeigen wir Ihnen, worauf Sie sich konzentrieren sollten und wie das mailworx Statistik Tool Sie dabei unterstützen kann. 

#1 Ausgansgpunkt für Analyse: Von den besten Kampagnen lernen 

Kennzahlen ermöglichen die Bewertung von E-Mail Marketing Maßnahmen. Für sich allein genommen, zeigen Sie uns aber nur, dass wir etwas gut oder schlecht gemacht haben, aber nicht genau was. Hier kommt nun die Funktion „Ranking & Analyse“ zum Einsatz. 

Ranking & Analyse

Per Knopfdruck erhalten Sie hier eine Auswertung der besten Kampagnen. Zunächst wählen Sie den Zeitraum, den Sie gern näher betrachten möchten und ob das Ranking anhand von Öffnungs-, Lese- oder Klickrate erfolgen soll. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Auswertung auf eine bestimmte Zielgruppe – zum Beispiel „Newsletterabonnenten“ – einzuschränken. Im nächsten Schritt steht Ihnen schon eine fertige Liste inklusive aller wesentlichen Details zur Verfügung, welche als Stellschrauben für den Erfolg der Kampagnen gelten. Für die Öffnungsrate sind das beispielsweise Betreff und Versandzeitpunkt. 

#2 Top-Links offenbaren die relevantesten Themen und wirksame Calls-to-Action 

Zusätzlich werden Ihnen auch die Top3-Links der betreffenden Kampagnen (gemessen an den absoluten Klicks) angezeigt. Achten Sie am besten bereits bei der Erstellung von Newslettern darauf, aussagekräftige Link-Bezeichnungen zu vergeben. Sie können darin zum Beispiel festhalten, um welche Art von Links es sich handelt. 
Beispiele: Button – Blogbericht Spiel mit der Kreativität, Textlink – Whitepaper Abonnentenstatistik, Bildlink – Personalisierte Videos 

Top Links

Mit einem weiteren Klick auf den Kampagnennamen öffnet sich die Kampagnen-Statistik und die E-Mail Kampagne kann noch eingehender analysiert werden. In der Heatmap der E-Mail Kampagne sehen Sie beispielsweise, welche Beiträge die meisten Klicks geerntet haben. Darüber hinaus lassen sich folgende Fragen beantworten oder zumindest Vermutungen anstellen:

  • In welchen Bereichen sollten Links platziert werden, um mehr Klicks zu generieren?

  • Welche Art von Links funktionieren am besten?

  • Kommen lange/kurze Newsletter/Beiträge besser an?

  • Was noch?

#3 Learnings & Optimierungsideen aus Analyse ableiten 

Bei der Analyse stellen sich jene Werte als besonders aussagekräftig heraus, die deutlich vom Durchschnitt abweichen – egal ob nach oben oder nach unten. Welche E-Mail Kampagne verzeichnet die höchste Öffnungsrate, welcher Newsletter fand nur wenig Beachtung? Im direkten Vergleich, den Ihnen die Funktion Ranking & Analyse bietet, gelingt es Ihnen am besten, die Erfolgsfaktoren zu identifizieren. 

Einige Fragen, die Sie sich dabei stellen sollten, um die Ergebnisse zu bewerten und neue Erkenntnisse und Ideen daraus abzuleiten, haben wir für Sie zusammengefasst. Unsere Checkliste für die E-Mail Kampagnen-Analyse enthält die wichtigsten Kriterien, die relevant sein können. Hier geht’s zum Download.

_______

Artikel weiterempfehlen

Weitere Artikel
aus unserem Blog