Import Tool

Import Tool - Die optimale individuelle Lösung!

Unsere Kunden

Zahlreiche Unternehmen und Institutionen vertrauen auf das mailworx Import-Tool - hier finden Sie einen Auszug:

So unterschiedlich die Kunden auch sind, besitzen Sie doch alle das gleiche Bedürfnis: Eine Integration verschiedener Softwaresysteme um einen optimierten Arbeitsablauf zu ermöglichen. Dieses Bedürfnis wollten wir mit einer speziellen EDV Lösung stillen.

Die Ausgangssituation & Aufgabe

Zum Halten und Verwalten von Kundeninformationen, Interessenten und Kontakten kommen verschiedenste CRM Systeme zum Einsatz. Genau diese Kundeninformationen benötigt das Newsletter-Tool mailworx um die Kontakte mit Informationen zu versorgen. Selbstverständlich ist ein manueller Abgleich der Daten möglich, allerdings gilt es manuelle Tätigkeiten zu minimieren, Fehlerquellen auszuschließen und eine optimale und individuelle EDV Lösung zu finden.

Die Analyse & Lösung

Eine Systemintegration ist meist schwierig. Da mailworx jedoch eine standardisierte Schnittstelle bietet ist nur noch die Integrationsmöglichkeit des Fremdsystems ausschlaggebend. Die Formate und Daten sind vielseitig, unter Umständen teilweise unvollständig oder nicht ausreichend gefiltert. Das mailworx Import Tool verwendet die Daten des Kundensystems, bereitet diese optimal auf und importiert sie nach mailworx.

Die eingesetzten Technologien & Werkzeuge

Beim mailworx Import-Tool werden .NET Technologien mit C# eingesetzt. Der mailworx Web-Service und somit SOAP over HTTPs. Die Mindestanforderung an den Client ist Windows XP SP2 oder höher.

Der Kundennutzen & die Vorteile

Der Kundennutzen ist eindeutig. Die Daten sind auf Knopfdruck aktuell. Sämtliche Fehlerquellen werden ausgeschlossen und die benötigte Zeit auf einen Bruchteil reduziert. Teilweise liegen die Daten nicht in ausreichender Qualität vor, dass diese manuell importiert werden könnten. Durch das mailworx Import Tool und die damit verbundene automatische Datenaufbereitung wird der Import in ungeahnter Einfachheit möglich.

Zurück zur Übersicht