09. November 2022

· Digitales Marketing, Tipps & Tricks

Weihnachtet es schon in Ihren E-Mail Kampagnen?

Ein Beitrag von Selina Fuchs

Ho Ho Ho heißt es nun bald wieder – auch für Ihre Newsletter! Aber übertreiben Sie es nicht mit Weihnachtsbildern und Tannenbaum Emojis. Wie Sie das schaffen? Nun, wir haben für Sie wieder einige Tipps & Tricks für die Gestaltung von weihnachtlichen Kampagnen parat!

#1 Schluss mit einer 0815 Betreffzeile

Der erste Eindruck ist immer der Wichtigste. Deswegen ist eine aufregende Betreffzeile, die z.B. ein Wortspiel enthält, eine sehr wichtige Komponente in Ihrem Weihnachtsnewsletter. Seien Sie kreativ und lassen Sie sich etwas Verspieltes für Ihre Kampagne einfallen!

Auch die direkte Anrede des Kunden ist das A und O, nicht nur zu Weihnachten. Kunden fühlen sich dadurch besonders, wenn der Newsletter direkt an sie gerichtet ist. Somit sammeln Sie garantiert so manche Sympathiepunkte für Ihr Unternehmen!

Betreff und Anrede

#2 Einfach mal Danke sagen

Leider bleibt das eine oder andere „Dankeschön“ oftmals unausgesprochen. Die Weihnachtszeit ist perfekt dazu da, sich bei Kunden einfach mal zu bedanken. Sei es für ihre Treue, die angenehme Zusammenarbeit oder Sonstiges, das Sie und Ihr Unternehmen positiv beeinflusst.

Zeigen Sie Ihre Dankbarkeit in Form einer kleinen Danksagung oder einer kleinen Überraschung für den Kunden!

Dankbarkeit

#3 Geschenke, Geschenke und noch mehr Geschenke

Der Kunde weiß noch nicht, was er zu Weihnachten herschenken soll? Oder vielleicht will sich der eine oder andere auch selbst beschenken? Die Vorweihnachtszeit kann mit den Geschenkebesorgungen schon mal stressig werden.

Deshalb sind die weihnachtlichen Newsletter auch perfekt dazu geeignet, um Ihre Produkte noch attraktiver anzubieten. Sei es mit Rabatten, in Form von Gutscheinen oder einfach ausgewählte Produkte, die perfekt zum Verschenken geeignet sind. Wichtig dabei ist es, dass Sie die Angebote einschränken, um somit ein Gefühl von Dringlichkeit zu erzeugen.

Geschenkideen

#4 Attraktive Weihnachtsangebote, die keiner ausschlagen kann

Thematisierte Freizeitangebote, so wie eine weihnachtliche Auszeit, Kurse oder ein adventbezogenes Programm sind besonders in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Sei es als Geschenk, Urlaub oder um einfach mal etwas runterzukommen und zu entspannen.

Platzieren Sie Ihre weihnachtlichen Angebote ruhig groß und übersichtlich in Ihrem Newsletter, damit es auch keiner übersehen kann. Schließlich ist das Angebot ja nur in der Weihnachtszeit verfügbar! 😉

Angebote

#5 Die Weihnachtszeit lässt kreativ werden

Als Abschluss für den weihnachtlichen Newsletter sind Rezepte immer eine sehr nette und liebevolle Idee. Seien es Rezepte Ihrer Mitarbeiter oder sogar uralte Familienrezepte Ihrer Oma. Dies gibt dem Ganzen eine persönliche Note, womit Sie garantiert Sympathiepunkte erhalten.

Ebenfalls können Sie DIY Anleitungen in Ihre Kampagnen packen, bestenfalls mit Produkten von Ihnen.

Rezepte

Noch nicht genug? Wir haben noch 6 weitere Tipps für Ihren weihnachtlichen Newsletter

  • Achten Sie auf das perfekte Timing für Ihren weihnachtlichen Newsletter – gut geeignet für Angebots-Kampagnen sind dabei der Black Friday und der Cyber Monday.

  • Gewinnspiele für hohe Öffnungsraten – bieten Sie zu Weihnachten attraktive Gewinne an.

  • Emojis als Eyecatcher – festliche Emojis sind ein echter Hingucker, aber Achtung! Weniger ist mehr. 🎁🎄🎅

  • Auf das richtige Wording kommt es an – benutzen sie passende Adjektive und Wortspiele in Ihren Texten.

  • Gamification – werden Sie kreativ und veranstalten Sie statt herkömmlichen Gewinnspielen interaktive Rätsel!

  • Wann ist es endlich soweit? – bauen Sie einen Countdown oder einen Adventkalender in Ihrem Newsletter ein, um die Freude auf Weihnachten noch mehr zu steigern.

Apropos Vorfreude – seien Sie gespannt, was wir uns für Sie einfallen lassen haben. 😉

_______

Artikel weiterempfehlen

Weitere Artikel
aus unserem Blog