Selina Fuchs studiert derzeit an der FH Hagenberg und hat im Zuge eines Ferialjobs das mailworx Team im Bereich Service & Webentwicklung einen Monat lang tatkräftig mit ihren Fähigkeiten unterstützt und bereichert.

Selina, eine Frage, die mir gleich auf der Zunge liegt, was war dein Beweggrund, dich bei eworx für einen Ferialjob zu bewerben?

Allen voran, möchte ich gleich mal erwähnen, dass mir die Firma eworx nicht unbekannt war und ich so am Rande schon über die verschiedenen Geschäftsbereiche, welche das Unternehmen aufzeigt, etwas Bescheid wusste.

Genau diese Vielseitigkeit von eworx, wo mir zu Ohren gekommen ist, dass nicht nur in den unterschiedlichen Geschäftsfeldern viele Mitarbeiter tätig sind, sondern in diesen Teams auch immer wieder Ferialjobs sowie Praktikumsstellen ausgeschrieben werden, machte ich mir zunutze.

Natürlich war mir bewusst, dass bei der Entscheidung der Bewerber – ich war bei weitem ja nicht die einzige, immer eine große Portion Glück mit dabei ist. Umso größer war die Freude, als ich den Anruf mit der Zusage erhielt.“

Du hattest bestimmt schon vorher Vorstellungen, in welchem Aufgabenbereich du den Fokus legen, und in dem du dein Know-how einbringen und erweitern wolltest?

„Meine ersten Praktikumserfahrungen sammelte ich bereits bei meinen vorgeschriebenen Pflichtpraktiken der HAK Rohrbach. Da konnte ich bei jedem einzelnen in verschiedenen Branchen einen gewissen Grad an Wissen mitnehmen. Bei diesem Ferialjob jedoch legte ich – auch aufgrund meines Studiengangs, Kommunikation, Wissen, Medien, an der FH Hagenberg, schon den Wunsch, meine bisher gelernte Tätigkeiten zielbringend einsetzen zu können und mein Wissen dementsprechend zu erweitern.

So nach dem Motto: Gewünscht und erreicht, durfte ich im Team der Webentwicklung von mailworx mitwirken. Bei dieser E-Mail Marketing Software, die laufend weiterentwickelt wird und derzeit ein großes Projekt am Laufen ist, welches es nochmal auf ein ganz anders Level hebt und sich garantiert vom Mitbewerb abhebt.

Mich macht es schon stolz, dass ich bei der Umsetzung dieses Megaprojektes, welches in Zukunft den mailworx Kunden im Bereich E-Mail Marketing noch viel mehr Ressourcen bieten wird – soviel darf ich schon verraten 😉 – nicht nur hinter die Kulissen, sondern auch intensiv mitarbeiten durfte.“

Was nimmst du dir aus diesen 4 Wochen für dein weiteres Studium oder Werdegang mit?

Eine große Wertschätzung meinerseits verspürte ich, dass ich bei meinen Aufgabenbereichen auch meine Ideen und Anregungen einbringen durfte. Mit der selbstständigen Arbeitsweise wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht, und das bei der Entstehung der Marketing Suite nicht nur hinter die Software blicken, sondern aktiv mitarbeiten zu durfte, hat meinen Fachbereich enorm erweitert.

Toll fand ich die Daily Meetings, bei denen von allen Mitwirkenden immer kurz der aktuelle Stand abgerufen wird und dadurch jeder immer am letzten Stand des Projektes ist.“

Als eine große Bereicherung fand auch Nina Draxler, Leitung von Service & Webentwicklung bei eworx und somit Hauptansprechperson für dieses Praktikum, diese vier Wochen mit Selina. Mit der selbstständigen Arbeitsweise, mit der Selina tagtäglich an Ihre Projekte herantrat, war sie eine enorme Unterstützung in vielen Bereichen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren