Eines vorweg, viele User, Mitarbeiter aber auch Unternehmen machen es Cyberkriminellen und Hackern geradezu leicht, an sensible Daten zu kommen und diese für dubiose Machenschaften zu missbrauchen.

Bedenken Sie, dass einfache und somit unsichere Passwörter Hacker in wenigen Sekunden geknackt haben. Wenige Sekunden, in denen Cyberkriminelle Ihre Daten in der Hand haben – erschreckende Vorstellung, nicht wahr?

Wie Sie ein komplexes, sicheres Passwort erstellen und auf welche Passwortrichtlinien Sie achten müssen, haben wir in diesem Blogbericht zusammengefasst.

Was passiert mit Ihren Daten?

Vor kurzem hat zdnet.de einen Artikel veröffentlicht, der beinhaltet, dass 23.600 gehackte Datenbanken im Internet veröffentlicht wurden.

Die Daten werden unter anderem für Spam Kampagnen eingesetzt, aber auch dafür, gefälschte E-Mails als „echt“ auszugeben. Diese sogenannten Phishing-Mails haben zur Folge, dass ahnungslose Mitarbeiter diese öffnen, im schlimmsten Fall Anhänge herunterladen und schon haben sich Hacker in Ihrer Unternehmensstruktur eingenistet.

Die Schäden, welche Cyberkriminelle damit anrichten, sind unterschiedlich, Fakt ist, dass jede Instandsetzung meist mit enormen Kosten und Unannehmlichkeiten verbunden ist.

Auf welche Anzeichen Sie achten sollten, damit Sie Phishing-Mails erkennen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Wie können Sie sich schützen?

Gefährdet und leichter Fang für die Cyberkriminellen sind vorwiegend Nutzer, die:

  • einfache, leicht knackbare Passwörter verwenden
  • ein Passwort für mehrere Accounts (Onlineshops, Onlinebanking, Unternehmenszugang, etc.) verwenden
  • Passwörter seit Jahren nicht ändern

Wie können Sie feststellen, ob Ihre Anmeldedaten schon betroffen sind?

Es gibt Dienste, zum Beispiel HaveIBeenPwned.com oder die deutschsprachige Version des Tools E-Mail Leak Check, wo Sie prüfen können, ob Ihre Anmeldedaten schon ausgespäht oder manipuliert worden sind.

Tipps, die wir Ihnen dringend ans Herz legen:

  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter laufend über die Schwachstellen und Gefahren. Sie können mit uns Kontakt aufnehmen, wir leiten gerne eine Security-Schulung für Ihr Unternehmen in die Wege.
  • Animieren Sie Ihre Mitarbeiter noch heute, alle unsicheren Passwörter auf sichere komplexe Passwörter zu ändern. Bedenken Sie, schon morgen kann es zu spät sein und Eindringlinge haben Ihre Unternehmens IT heimgesucht.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren