News & Aktuelles

Hitzekollaps bei Notebook vermeiden

Sommer, Sonne und der Mensch ist in bester Stimmung. Allerdings kann sich diese Freude schnell in Frust und Ärger verwandeln, wenn einer Kleinigkeit bei massiver Sonneneinstrahlung keine Beachtung geschenkt wird. Jegliche Notebooks, Tablets, etc. sehen das nämlich etwas anders und sind nicht so dicke Freunde mit der Sonne.


Nichts desto trotz steht einem Surfen im Freien nichts im Wege, und damit der Lüfter keine Hochleistung erbringen muss und Ihr Notebook keinen Hitzekollaps erleidet sollten Sie einige Hinweise beachten:

  • Vermeiden Sie es, Ihr Notebook der direkten, prallen Sonneneinstrahlung auszusetzen.
  • Behalten Sie immer die CPU Temperatur im Auge. Dazu gibt es je nach Hersteller tolle Software-Tools.
  • Halten Sie die Lüftung frei, was so viel heißt, wie den Laptop nicht auf dem Schoss zu bedienen.
  • Achten Sie auf eine glatte, geeignete Unterlage, wo die Luft zirkulieren kann.
  • Arbeiten Sie im Energiesparmodus, auch das verringert die Wärmeentwicklung und schont den Akku.
  • Bei langer Nutzung empfehlen wir einige Pausen einzulegen, so kann sich Ihr Gerät wieder etwas erholen.

Haben Sie es dennoch einmal übersehen und Ihr Notebook gibt wegen zu starker Überhitzung W.O., dann brechen Sie nicht gleich in Panik aus, auch da gibt es kleine Ratschläge:

  • Die meisten Modelle haben schon einen integrierten Selbstschutzmechanismus und schalten sich bei Überhitzung selbst ab, bevor es zu einem wirklichen Schaden kommt.
  • Schalten Sie Ihr Notebook aber nicht sofort wieder ein, sondern geben Sie ihm genügend Zeit zum Abkühlen.

Apropos, sind diese Hinweise auch für Ihr Smartphone oder Tablet hilfreich, da auch dessen Akkus die direkte Sonneneinstrahlung nicht wirklich lieben und ständige Hitzeeinwirkung die Akkuleistung stark beeinträchtigen können.

 

Zurück