Testbericht ThinkPad T490s

ThinkPad T490s - der schlanke Business Gigant

Patrick Brandl hat sein Lenovo T490s schon seit einigen Wochen tagtäglich in Gebrauch - also genügend Zeit, um dieses Notebook von Lenovo ordentlich unter die Lupe zu nehmen und auf Alltagstauglichkeit zu testen. Als IT Techniker der EDV Vollwartung ist er laufend mit diesem Gebiet vertraut und weiß daher auch, welche Zielgruppe welche Anforderungen an ein Notebook hat.

Sein erstes Fazit dazu: Auch im ThinkPad 490s hat Lenovo gehalten was es verspricht - perfekte und kompakte Verarbeitung, leichte Handhabung und auch die Akkuleistung braucht sich nicht zu verstecken. Doch auch wenn die Vorteile überwiegen, gibt es einige Punkte, die speziell Technikfreaks für verbesserungswürdig halten.

Erkenntnisse dazu sind im folgenden Testbericht festgehalten, der Ihnen bei der Entscheidung helfen soll, ob das Lenovo ThinkPad T490s der perfekte Begleiter für Ihren Alltag ist.

Patrick Brandl Lenovo ThinkPad T490s

Lenovo T490s - punktet es als ideales Arbeitsgerät?

Bei der ersten Handhabung überrascht dieses 14 Zoll ThinkPad Notebook gleich mit seinem Gewicht - mit knapp 1,3 kg zählt es zu den Leichtgewichten unter den Business Notebooks. Zugegeben, die Bildschirmgröße von 14 Zoll wäre für den Privatgebrauch nicht unbedingt erforderlich, umso mehr punktet der Full HD Bildschirm mit dieser Größe beim Arbeiten im Arbeitsalltag. Zudem ist das Display mit einem Blendschutz und der energiesparenden Funktion "Low Power" ausgestattet. Das Tolle daran: Auch bei maximaler Helligkeit werden nicht mehr Watt verbraucht.

Trotz der Hightech Eigenschaften, die der Bildschirm aufweist, ist das ThinkPad 490s extrem handlich und um einiges dünner als sein Vorgänger, das T480s. Was dafür spricht, dass dieses Businessbook ideal bei Kundenterminen und Besprechungen ist, demzufolge ein perfekter Begleiter zum Beispiel für Vertriebsmitarbeiter oder Kundenbetreuer.

Wie leistungsfähig ist dieses Businessbook von Lenovo?

Zur Leistung des T490s ist zu erwähnen, dass der Intel Core-i5-8265U Prozessor der 8. Generation durch seine etwas schwächere Kühlung nicht an die CPU Performance seines Vorgängers - des T480s - herankommt. Dieses Manko ist allerdings dank der Kombination der integrierten schnellen 256 GB SSD und 8 GB RAM Speicher kaum zu spüren.

"Ich habe mein T490s tagtäglich in Gebrauch und gerade bei einem Kundentermin ist es mir wichtig, dass sich mein Arbeitsgerät schnell hochfahren lässt und ich keine unnötige Wartezeit habe. In diesem Fall kann ich mich voll auf das T490s verlassen. Es ist in wenigen Sekunden startbereit und allgemein sehr reaktionsschnell." berichtet Patrick.

Bei der Wartung kommen wir eventuell zu einem Punkt, den der ein oder andere Technikfreak als Kritik sehen könnte. Der Arbeitsspeicher ist beim ThinkPad T490s fix aufgelötet und kann demzufolge nicht mehr getauscht oder erweitert werden. Aber wie gesagt, das ist meckern auf hohem Niveau, da dieses Gerät ohnehin mit einer ausreichenden Leistung für den allgemeinen Arbeitsgebrauch ausgestattet ist.

Was verspricht der Akku?

Hier ist zu erwähnen, dass Patrick im Büroalltag mit einer Dockingstation arbeitet und somit von einem Festanschluss profitiert. Bei seinen häufigen Außer-Haus-Terminen jedoch wird das Gerät stets einem Akku-Härtetest aussetzt und hält locker durch. Ansonsten reicht schon eine einstündige Mittagspause, um mittels Schnellladetechnologie den Akku wieder auf 80 % zu bringen.

Welche Ausstattung ist im Leichtgewicht verpackt?

Eines vorweg: Bei der schlanken Linie, in die Lenovo diese Modell verpackt, werden wir wohl oder übel kleine Einbußen hinnehmen müssen. So zum Beispiel, dass sich der Kartenleser für microSD und Nano-SIM auf der Rückseite des Notebooks befindet und nur bei geschlossenem Deckel zugänglich ist. Na gut, vielleicht nicht wirklich ideal, aber dafür gibt es besser zugänglich auf der rechten Seite, Anschlüsse für Smart Card, USB3.0 und einen Steckplatz für Sicherheitsschloss. Auf der linken Seite sind noch USB-C 3.1, Thunderbolt 3, USB 3.0, HDMI, sowie ein Audio Anschluss vorhanden.

Dadurch, dass das Gehäuse des T490s so dünn ist, gibt es keinen direkten LAN Anschluss mehr. Wie auch schon bei den Vorgänger Modellen von Lenovo, ist für diese Funktion ein Adapter notwendig.

"Das ist ein kleiner Kritikpunkt, den speziell ich als IT Techniker bei meinen Aufgaben ansprechen möchte. Wenn ich zum Beispiel eine Erstkonfiguration bei Netzwerkgeräten oder eine Fehleranalyse bei unseren Kunden durchführe, muss ich ständig den Adapter mitführen." berichtet Patrick über dieses kleine Manko.

Touchpad & TrackPoint - reibungslos gescrollt

Auch bei diesen Funktionen hat sich nicht viel zum Vorgänger verändert. Wie von Lenovo gewohnt, funktioniert das Touchpad einwandfrei und ist groß genug um ein angenehmes Scrollen zu ermöglichen. Der TrackPoint ist bei allen Notebooks ein eigenes Thema. Die einen lieben ihn und verwenden ihn daher auch, andere wiederum können mit dieser Funktion so gar nichts anfangen. Nichts desto trotz lässt er sich zweckentsprechend bedienen, aber auch bei Patrick kommt der TrackPoint hauptsächlich bei seinen Außer-Haus-Terminen zum Einsatz.

Webcam mit Sicherheitsfunktion

Ein kleines Sicherheitsfeature, das man von Lenovo Vorgängern ja schon kennt, wurde beim T490s nun optimiert. Die integrierte IR Webcam lässt sich auch beim T490s mit dem Privacy Schieberegler öffnen oder verschließen, damit Spione ausgesperrt sind. Außerdem zeigt ein zusätzliches LED Licht an, wann gerade auf die Kamera zugegriffen wird.

Tastatur mit Space Effekt

Bei der Tastatur ist Lenovo seiner Linie und Usability treu geblieben. Das Tippen erfolgt leise und sehr angenehm, was zum Beispiel bei Besprechungen sehr vorteilhaft ist, wenn keine lauten Tippgeräusche stören.

Die Tastatur des ThinkPad T490s besitzt keinen Nummernblock, was jedoch wiederum den Vorteil hat, dass dadurch die anderen Tasten angenehmer zu bedienen sind und selbst Vieltipper von Verspannungen verschont bleiben. Auch der kleine Space Effekt ist mit der Tastaturbeleuchtung im Dunkeln wieder gegeben, welche sich der Benutzer jederzeit selbst ein- und ausschalten sowie die Helligkeit regeln kann.

Fazit

Lenovo hat mit dem ThinkPad T490s vielleicht einige Mankos, die man schon von den Vorgängermodellen gewohnt war. Dabei kommt es wahrscheinlich auf den entsprechenden Einsatzzweck an, ob diese von Bedeutung sind oder nicht. Nichts desto trotzt, ist es mit diesem Modell wieder gelungen, ein leistungsstarkes, alltagstaugliches Business Notebook auf den Markt zu bringen, dass Leichtigkeit, Eleganz und technischen Highlights perfekt kombiniert.

"Ich kann das Gerät nach meinem Test nur wärmstens empfehlen, auch wenn der Preis für das Gerät kein Schnäppchen ist, erfüllt es besonders meine Anforderungen an Akkuleistung und Arbeitsleistung." erklärt Patrick Brandl, IT Techniker der EDV Vollwartung.

Technische Eckdaten

Prozessor: Intel Core-i5-8265U
Grafikkarte: Integrated Intel UHD Graphics 620
Hauptspeicher: SSD 256GB
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 2.400 MHz verlötet
Betriebssystem: Windows 10 64bit
Display: 14" FHD (1920x1080) Low Power IPS 400nits entspiegelt
Kommunikationsformen: WLAN, Bluetooth, LTE (Micro-SIM), NFC
Anschlüsse: 2x USB 3.1, USB-C,  Thunderbolt 3, 1x Mini I/​O (LAN)
WLAN: Intel Wireless-AC 9560 WLAN (2x2), Bluetooth 5
Akku: Interner 3-Zellen-Lithium-Polymer-Akku, 57 Wh
Gewicht: 1.27kg


Sind auch Sie interessiert
an diesem oder einem anderen Business Notebook von Lenovo, dann kontaktieren Sie unsere Experten vom EDV Ein- und Verkauf, Sie beraten Sie mit weiteren technischen Details.

 

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zumindest der Verarbeitung Ihrer eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.